Sie sind hier: Home > Region > Ostsee > Insel Usedom > Usedom

Urlaub in Usedom

Usedom ist eine gem├╝tliche Kleinstadt mit langer Tradition.

Anklamer Stadttor in Usedom
Foto: Rene Wandel
Anklamer Stadttor in Usedom

Die Stadt Usedom ist Namensgeber f├╝r die ganze Insel, hat heute rund 2.000 Einwohnern und liegt im S├╝dteil der Insel zwischen Peenestrom und dem Usedomer See. Zur Gemeinde geh├Âren viele kleine D├Ârfer: Gellenthin, Gneventhin, Karnin, K├Âlpin, M├Ânchow, Ostkl├╝ne, Paske, Vossberg, Welzin, Westkl├╝ne, Wilhelmsfelde, Wilhelmshof und Zecherin.

Die erste Erw├Ąhnung des Namens Usedom, der vom slawischen "uznam" f├╝r M├╝ndung abgeleitet ist, erfolgte im 12. Jahrhundert. Im Jahr 1298 erhielt der Ort bereits Stadtrecht.

Besonders bei Naturfreunden erfreut sich der Ort gro├čer Beliebtheit. Die Gegend um Usedom ist die waldreichste der Insel. Ausgedehnte Nadel- und Laubw├Ąlder erstrecken sich vom Usedomer Forst bis zum Lieper Winkel und der Mellenthiner Heide. Ein umfangreiches Netz von Rad- und Wanderwegen sowie Naturlehrpfade sind ein gern genutztes Angebot. Ein Ausflug zum Usedomer See und an das Stettiner Haff ist ebenfalls empfehlenswert.
Auch in der Stadt selbst gibt es Interessantes zu entdecken. So gibt es auf der gesamten Insel nur noch ein erhalten gebliebenes Stadttor. Es ist das Anklamer Stadttor, das im Jahr 1450 aus Backsteinen errichtet wurde. Der Turm diente zuweilen als Gef├Ąngnis. Heute finden Sie hier eine Heimatstube..

Die Marienkirche wurde im Jahre 1337 erstmalig erw├Ąhnt. Nach einem gro├čen Brand im 15. Jahrhundert, der die Stadt fast vollst├Ąndig zerst├Ârte, wurde sie wieder neu errichtet und ist heute die einzige von einst 5 Kirchen in Usedom. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Kirche zwischen 1891 und 1893.

Lohnend ist auch ein Spaziergang zum Schlossberg. Von der Slawischen Burg von einst gibt es heute zwar nicht mehr viel zu sehen, aber die Ruhe und der Ausblick auf die Stadt Usedom entsch├Ądigen hinreichend. Ein Granitkreuz aus dem Jahre 1928, errichtet aus Anlass des 800. Jahrestages der Christianisierung gibt es au├čerdem zu bestaunen.

In der Stadt Usedom findet sich auch das Naturpark-Informationszentrum. Im alten Bahnhofsgeb├Ąude an der B├Ąderstra├če werden Informationen ├╝ber Flora und Fauna der Insel Usedom gezeigt.

Auch f├╝r Eisenbahnbegeisterte ist Usedom ein Anlaufpunkt. Von der 1930 erbauten B├Ąderbr├╝cke bei Zecherin und der 1934 entstandenen, damals modernste Eisenbahnhubbr├╝cke Europas in Karnin ist leider nicht mehr viel ├╝brig geblieben. Beide Br├╝cken waren gegen Ende des 2. Weltkrieges zerst├Ârt worden. Die 1956 neu aufgebaute Zecheriner Klappbr├╝cke ist eine wichtige Verbindung zum Festland.

Von Usedom aus l├Ąsst sich der gesamte S├╝dteil der Insel mit dem Rad erkunden. Die gro├čen W├Ąlder bis hinter Mellenthin, das Naturschutzgebiet Gothensee oder der Golm bei Kammnike sind lohnende Ausflugsziele.

« Ulrichshorst Warthe »

Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so k├Ânnen Sie uns das gern mitteilen.

Unterk├╝nfte in der Umgebung

Ferienwohnung 4 auf Usedom Ferienwohnung Usedom f├╝r max. 3 Personen
Vorderseite vom Haus
Wir bieten Ihnen eine gem├╝tliche Ferienwohnung in der Stadt Usedom bis 3 Personen. Die Wohnung hat einen separaten Eingang und ist ebenerdig. Die Entfernung zum Strand betr├Ągt 20 Autominuten mehr ...
Ferienwohnung 1 Usedom (Stadt Usedom) Ferienwohnung Usedom f├╝r max. 3 Personen
Au├čenansicht Garten
Wir bieten Ihnen eine Ferienwohnung im Garten, in einem massiven Bungalow. Ein Zustellbett befindet sich in der K├╝che f├╝r die 3. Person. Siehe Skizze! mehr ...
Ferienwohnung 2 in der Stadt Usedom Ferienwohnung Usedom f├╝r max. 2 Personen
Haus Vorderseite
Usedom ist ein idealer Ausgangspunkt f├╝r Radtouren, Wanderungen, Angeln, Segeln, Surfen und Fahrten mit dem Zeesenboot.
Die Umgebung der Stadt Usedom bietet Ihnen vielf├Ąltige M├Âglichkeiten die Natur mehr ...

weitere Unterk├╝nfte ...