Sie sind hier: Home > Region > Ostsee > Mecklenburgische Ostseeküste > Wismar

Urlaub in Wismar

Die altehrwürdige Hansestadt Wismar hat viel von ihrem maritimen Charme bewahrt, die Altstadt rund um den Markt gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Bauensembles in Deutschland. Wer die Ostseeregion und Norddeutschland erkunden will, wird hier viele Impressionen gewinnen.

Fußgängerzone von Wismar
Foto: Anja Gallien
Fußgängerzone von Wismar

Die alte Hansestadt Wismar liegt in der Wismarbucht uns beeindruckt vor allem durch ihre Altstadt, die im Jahre 2002 in Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen wurde. Über die A 20 nach Rostock und nach Lübeck oder ab 2007 über die neu entstehende A 21 ist Wismar leicht zu erreichen. Wer auf sein Auto verzichten will, der kann auch mit der Bahn direkt in die alte Hansestadt reisen.

Ursprünglich wurde Wismar von Slawen besiedelt und erhielt Stadtrecht um 1226. Danach schritt die Besiedlung voran, auch, weil die Stadt Anziehungspunkt für verschiedene kirchliche Orden wie Franziskaner oder Dominikaner wurde. In der Zeit seiner Stadtgründung errichtete Wismar auch die Stadtmauer, die auch heute noch als Begrenzung der Altsstadt dient. Ein weiterer Höhepunkt der Geschichte Wismars ist die Aufnahme in den Städtebund der Hanse. Nach Ende des 30-jährigen Krieges wurde Wismar Schweden zugesprochen, wurde letztendlich aber wieder Mecklenburg-Schwerin zurückgegeben. Im 2. Weltkrieg wurde Wismars Altstadt durch schwere Bombenangriffe stark beschädigt. Heute erstrahlt die Altstadt durch aufwendige Sanierungen wieder in neuem Glanze.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Altstadt: Zunächst der Marktplatz, der zugleich mit ca. 1 Hektar Fläche der größte in Norddeutschland ist. Auf diesem steht das Rathaus im klassizistischen Baustil, das Bürgerhaus, auch liebevoll "Alter Schwede" genannt sowie das Stadtgeschichtliche Museum Schabbelhaus. In Mittelalter war der "Alte Schwede" Wohn- und Geschäftshaus, die Böden waren Speicherplatz. Um 1878 wurde es zu einer Gastwirtschaft umgebaut und wurde "Alter Schwede" getauft als Erinnerung an die Schwedenzeit in Wismar.
Die Altstadt vermittelt noch immer das Gefühl von Ruhm und Anerkennung, das die damalige Mitgliedschaft im Städtebund der Stadt einbrachte. Besonders typisch für diese Zeit sind die Bauwerke im Stil der Backsteingotik und das mittelalterliche Straßennetz.

Hafen von Wismar
Foto: Anja Gallien
Hafen von Wismar

Zu einer Hansestadt gehört natürlich ein Hafen- so auch in Wismar, wo der historische Alte Hafen eine weitere Sehenswürdigkeit darstellt. Hier kann man den Nachbau der Poeler Kogge bewundern. Das Original ist über 650 Jahre alt und wurde 1999 auf der Insel Poel gefunden. Es ist das größte je gefundene Transportschiff aus dem Mittelalter.
Rein wirtschaftlich hat der Alte Hafen keine Bedeutung mehr, ist jedoch ein attraktiver Ort für einen Spaziergang. Einmal pro Woche findet hier ein Fischmarkt statt, wo die Besucher allerlei Fisch kaufen können.

Auch die Insel Poel, nicht weit von Wismar, ist einen Besuch wert. Wie die Stadt Wismar war sie einst mit einer gewaltigen Festungsanlage ausgestattet. Und wie in Wismar ist eine exponierte strategische und verkehrsgünstige Lage nicht nur von Vorteilen. In einer Vielzahl von militärischen Auseinandersetzungen zwischen den Ostsee-Staaten wechselten die Gebiete mehrfach den Patron. Schließlich wurden die Ziegel der Festung Poel von den Einwohnern zum Bau ihrer Häuser benutzt und einer zivilen Nutzung zugeführt.
Wismar besitzt drei Kirchen in der Innenstadt, die alle ein Zeugnis der norddeutschen Backsteingotik sind. Die erste ist die Marienkirche mit dem Marienkirchturm und zugleich höchste der drei Stadtkirchen, in deren Innerem eine Ausstellung "Wege zur Backsteingotik" in Form eines Animationsfilms Informationen über diesen besonderen Baustil liefert.
Die Nikolaikirche und die ruinenhafte Georgenkirche schließen sich der Marienkirche an, die letzt genannte wird derzeit wieder aufgebaut. Die Kirche St. Nikolai wurde ursprünglich als Kirche für Seefahrer und Fischer errichtet.
Die bereits in der Renaissancezeit erbaute Wasserkunst zeigt noch heute, wie die Trinkwasserversorgung im Mittelalter funktionierte.
Wismar kann man auch mit Fahrgastschiffen oder mit dem Boot und Segelboot erkunden bis hinaus auf die Ostsee oder zur Insel Poel, ein besonderes Naturparadies für seltene Vögel und Tiere.
Das Schweriner Schloss, von Wasser umgeben, ist auch einen Ausflug wert sowie die Holländer Windmühle im Dorf Mecklenburg, in der heute ein Restaurant mit regionalen Köstlichkeiten geführt wird.
Besonderer Anreiz für Familien mit Kindern ist das Erlebnis- und Spaßbad Wonnemar. Auf dem 15.000 Quadratmeter großem Areal sind Erholung und Spaß gut miteinander kombinierbar. Für große Wasserratten gibt es einen Wellnessbereich, eine Saunawelt mit Solebecken und Massagebecken, Fitness und Beauty-SPA.

Einheimische Wildtiere oder auch zahlreiche Haustierrassen können im Wismarer Tierpark bewundert werden. Für die Kleinen gibt es zahlreiche Spiellandschaften, einen Abenteuerspielplatz und Wasserspielgeräte, aber auch einen Naturlehrpfad entlang an Streichelgehegen, auf dem die Kinder selbständig Informationen zu den Tieren und ihrer Umwelt sammeln können

« Warnemünde Wolgast »

Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Unterkünfte in der Umgebung

Reetdachferienhaus mit Meerblick Ferienhaus Insel Poel für max. 6 Personen
Das 90 Quadratmeter große Ferienhaus mit Meerblick ist regional typisch reetgedeckt und verfügt über eine moderne Ausstattung mit Sauna. mehr ...
Ferienhaus Villa Playa - Traumurlaub an der Ostsee Ferienhaus Kaltenhof für max. 5 Personen
Villa Playa Terasse
4-Sterne Ferienhaus, ca. 300 Meter vom Strand in ruhiger Lage und umgeben von Fahradwegen auf denen Sie die Insel Poel erkunden koennen. mehr ...
FeWo mit Meerblick, 50 m zum Strand! Ferienwohnung Insel Poel für max. 5 Personen
Luftaufnahme FeWo Ostseeidylle
Komfortable Ferienwohnung mit Meerblick! Blauer Himmel, Wellen, in der Ferne ein Boot, traumhafte Sonnenuntergänge. Idylle pur - hier kann man wirklich träumen und relaxen, einfach die Seele baumeln lassen. mehr ...

weitere Unterkünfte ...