Sie sind hier: Home > Region > Ostsee > Halbinsel Fischland-Darß-Zingst > Dierhagen

Urlaub in Dierhagen

Das Ostseebad Dierhagen ist das Eingangstor zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, zwischen Ostsee und Saaler Bodden gelegen. Für Urlauber steht eine entwickelte Infrastruktur mit vielen Freizeitangeboten bereit.

Die sechs Ortsteile Dierhagens sind von der am Ort vorbeiführenden Bäderstraße nur schwer auszumachen. Die Ortsteile Neuhaus, Dierhagen-Strand und Dierhagen-Ost liegen direkt an der Ostsee, am Bodden liegen Dierhagen-Dorf und Dändorf. Körkwitz schließlich liegt zwischen Wiesen und Schilfflächen, etwas abseits des Trubels und Verkehrs der Seebäder und ist der eigentliche Eingang zur die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Geprägt von Krüppelkiefern, Sanddorn und dem "Großen Moor" liegt Neuhaus. In diesem klassischen Ferienort dominieren Ferienhäuschen, Pensionen und Hotels. bei Dierhagen-Strand und Dierhagen-Ost liegt der Hauptzugang zum feinsandigen und besonders breiten Strand. Hier befinden sich mit der Kurverwaltung, den Einkaufspavillons und der Freilichtbühne zentrale touristische Einrichtungen. Dierhagen-Dorf besteht hauptsächlich aus Kapitänshäusern, Bauernhöfen und Katen, hier sind auch die Post, die Sparkasse, der Arzt und die Backsteinkirche aus der Mitte des 19. Jahrhunderts zu finden. In Dändorf überwiegen Kapitänshäuser und das Ortsbild wird durch den kleinen Boddenhafen geprägt

Erstmals wurde Dierhagen im Jahr 1311 urkundlich erwähnt. Die Menschen lebten vom Fischfang und der Landwirtschaft und waren immer wieder Naturkatastrophen, wie schweren Sturmfluten, z. B. im Jahre 1747, und Bränden ausgeliefert. Die Schäden wurden jedoch schnell wieder behoben. Einige Erinnerungen an die bewegte Vergangenheit sind geblieben. So zeugen die nördlich des Ortes gelegenen Schwedenschanzen noch heute von den kriegerischen Auseinandersetzungen während des Dreißigjährigen Krieges.
Mitte des 19. Jahrhunderts verhalf die Segelschifffahrt Dierhagen zu Ansehen und Wohlstand. Diese Blütezeit ging mit dem Aufkommen der Dampfschifffahrt jedoch schnell zu Ende. Nun entwickelte sich der Fremdenverkehr zu einem neuen gewinnbringenden Broterwerb, nachdem im Jahre 1880 die ersten Badegäste Dierhagen entdeckte.
Die herbe Schönheit der Landschaft, die urwüchsiger Natur, das Meer im Norden und der Bodden im Süden dieses schmalen Landstriches ziehen Jahr für Jahr mehr Urlauber nach Dierhagen. Im Jahre 1910 wurden 800 Badegäste gezählt, heute sind es weit mehr.

Die staatliche Anerkennung als "Seebad" erhielt Dierhagen im Jahr 1998. Nicht zuletzt ist es Würdigung für die Entwicklung einer Vielzahl von Freizeitangeboten. Dierhagen bietet Urlaub für sportlich Aktive, für Naturliebhaber und Sonnenanbeter. Neben Aktivitäten rund ums Wasser, wie Baden, Segeln, Surfen oder Zeesenboot-Segeln auf dem Bodden, kann man reiten, wandern, Rad fahren oder Ausflüge per Schiff nach Ribnitz-Damgarten ins Bernsteinmuseum oder zur Malerkolonie Ahrenshoop unternehmen.

« Born Prerow »

Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Unterkünfte in der Umgebung

Reethaus hinter dem Deich Ferienhaus Ostseebad Dierhagen für max. 4 Personen
Reethaus hinter dem Deich
Unser Ferienhaus befindet sich im Ostseebad Dierhagen - direkt hinter dem Deich. mehr ...
Ferienhaus hinter dem Deich Ferienhaus Ostseebad Wustrow für max. 4 Personen
Ferienhaus hinter dem Deich
Unser Ferienhaus befindet sich im Ostseebad Wustrow - direkt hinter dem Deich. Das Haus bietet Platz für max. 4 Personen. Bis zum Strand sind es ca. 150m. mehr ...
Ferienhaus hinter dem Deich in Wustrow Ferienhaus Ostseebad Wustrow für max. 4 Personen
Doppelhaus, Ostseebad Wustrow
Unser Doppelhaus befindet sich im Ostseebad Wustrow-direkt hinter dem Deich. Jede Haushälfte bietet Platz für max. 4 Personen. mehr ...

weitere Unterkünfte ...