Sie sind hier: Home > Region > Ostsee > Insel Usedom > Koserow

Urlaub in Koserow

Ein Badeort mit weißem Ostseestrand zwischen Ostsee und Achterwasser.

Koserow wurde erstmals im Jahre 1347 als "Cuzerowe" urkundlich erwähnt. Es gehört zu den ältesten Siedlungen auf der Insel Usedom. Heute leben hier ca. 1.500 Einwohner.

Der Ort selbst liegt etwa in der Mitte der Ostseeküste der Insel Usedom. An dieser schmalsten Stelle ist die Insel Usedom nur ca. 300 Meter breit.

Im Jahre 1846 wurden in Koserow die ersten Badegäste begrüßt, heute ist das Ostseebad ein staatlich anerkannter Kurort.
Um Koserow ranken sich viele Sagen und Legenden. Im Mittelalter entstand die die Sage von der legendären Handelsstadt "Vineta", die wegen der maßlosen Gier ihrer Bewohner vom Meere verschlungen worden sein soll.
in den Höhlen des Streckelsberges soll der Pirat Klaus Störtebeker, einen Unterschlupf besessen haben.

Der Streckelsberg mit seinen 60 Meter Höhe bietet bei klarer Sicht in westlicher Richtung Ausblick auf die Insel Rügen. Je nach Wetterlage kann man die Kreidefelsen von Stubbenkammer sehen.
Besonders reizvoll ist der lange Strand und die Seebrücke von Koserow, in nordwestlicher Blickrichtung sieht man die Insel Oie, in südöstliche Richtung erkennt man die Steilufer der Nachbarinsel Wollin.

Neben der 261 Meter langen Seebrücke des Ortes, dem Promenaden- und Kurbereich, sowie einer Vielzahl an gastronomischen Einrichtungen lohnt ein Besuch der 1820 errichteten denkmalgeschützten Koserower Salzhütten. Um den Fischfang in der Region zu fördern, wurde Salz durch den Staat kostenlos zur Verfügung gestellt. In diesen Hütten wurde es gelagert und, natürlich unter staatlicher Aufsicht, für die Haltbarmachung des angelandeten Fisches verwendet.

Die Kirche in Koserow wurde Ende des 13. Jahrhunderts aus Feldsteinen erbaut.
Für Kulturinteressierte öffnet die Kirche zwischen Juli und September unter dem Titel "Klassik am Meer". Außerdem bietet sie eine große Auswahl an Veranstaltungen von Lesungen bis hin zu Konzerten.

Ganz in der Nähe Koserows liegt die kleine Ortschaft Lüttenort mit der zum Museum umgebauten Wohn- und Arbeitsstätte des bekannten Künstlers Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984), der ein bedeutender Maler der deutschen Ostseeküste war.

Da Koserow fast genau in der Mitte des Küstenabschnitts der Insel Usedom liegt, sind von hier aus alle anderen Orte, egal ob Ahlbeck im Südosten oder Peenemünde im Nordwesten gut zu erreichen.
Längere Strecken lassen sich mit der Usedomer Bäderbahn leicht bewältigen.
Für Radwanderer gibt es ein ausgedehntes Radwegenetz.

« Korswandt Krummin »

Haben Sie Anregungen zu diesem Artikel, sind Ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen oder es fehlt ein wichtiger Veranstaltungstermin, so können Sie uns das gern mitteilen.

Unterkünfte in der Umgebung

Müllers Ferienwohnung Koserow Ferienwohnung Koserow für max. 5 Personen
Terrassen
Neue, 2007 fertiggestellte Ferienwohnung in Koserow auf Usedom, hervorragend geeignet für Strandurlaub, Wandern, Radfahren oder auch nur Seele baumeln lassen.
mehr ...
Ferienhaus in Koserow - 300 Meter bis zum Strand Ferienhaus Koserow für max. 4 Personen
Anlage von außen
Durch das Haupthaus geschützt finden sie sich in dieser Ferienanlage in Mitten eines Idylls wieder. Genießen sie die kinderfreundliche Atmosphäre und den Ausblick auf das Achterwasser von Terrasse. mehr ...
3-Zimmer Ferienwohnung in Koserow Ferienwohnung Koserow für max. 4 Personen
FeWo 1.OG rechts
Genießen Sie einen entspannenden Urlaub in unserer voll ausgestatteten FeWo im Ortskern des idyllischen Ostseebades Koserow auf der Insel Usedom. Das Quartier befindet sich im 1.OG eines Mehrfamilienhauses. mehr ...

weitere Unterkünfte ...